Autor Thema: Endurance, mal anders?  (Gelesen 1087 mal)

Offline juwi

  • Champion
  • ***
  • Beiträge: 195
Endurance, mal anders?
« am: Mai 09, 2018, 15:54:32 »
Wir haben mal über die Endurance-Teambildung was rumgesponnen....
Ist ja ohne Punkte, auch mehr für Spass und den könnte man vielleicht
sogar noch was mehren.

Wie wäre es die Teams nach Leistung innerhalb Ihrer Klasse auslosen
2 Töpfe mit Fahrern von langsam bis mittel und mittel bis schnell.
Die Paarungen würden gezogen und es gäbe ein homogeneres Feld.

Völlig abwegig?

Uwe
--------
# 104

Offline ives

  • Rennfahrer
  • **
  • Beiträge: 48
Re: Endurance, mal anders?
« Antwort #1 am: Mai 16, 2018, 19:07:22 »
Tach
Ich wundere mich darüber, dass hier keiner seinen Senf dazu gibt  ::)
Klingt doch eigentlich lustig.
Was mich auch wundert, dass hier keine Pannonia Erlebnisberichte zu lesen sind!
Es war doch wie immer wunderbar. Das Wetter war mal noch besser als auch schon und das ganze war sowieso, wie immer einfach gut! Grossen Dank an die Rennleitung!!
 :P ;D Spass hats gmacht!
Kleiner Tipp am Rande,
Conti 110/80-18 3CR kann KR124A ablösen.
Hat auch Hockenheim noch überlebt!
Das einzig negative, der fpg war ned da....  8) (kurztrip)

Grüsschen Ives
Signatur wird geladen....

Offline fpg

  • Champion
  • ***
  • Beiträge: 506
  • ex-#40 (iron horse / born to lose)
    • Heimseite
Re: Endurance, mal anders?
« Antwort #2 am: Mai 18, 2018, 11:01:47 »
Moin,

.... ich wusste davon nichts  ???

Gruss vom fpg
Planung ersetzt den Zufall durch den Irrtum